News
22. Feb

#ItsArtHoney

Jetzt kommt was für Techno-Liebhaber: Burak Özdemir ist Komponist, Fagottist und Regisseur. An der renommierten Juillard School in New York, der Universität der Künste Berlin und am Konservatorium in Istanbul studierte er historische Performance und legte bereits in Clubs wie dem Berghain auf. Durch einen improvisatorischen Dialog zwischen melodischen Techno, Electronica und alten Instrumenten schafft er neue, interessante und lebendige Klangskulpturen.

Mit "HERMES" hat Burak eine spezifische Klangarchitektur geschaffen: Er choreographiert den Klang unter der Verwendung von Mikro-Tonalität und altgriechische Modalitäten als Grundlage. Der Kern von Buraks ausstellungsähnlichem Kunststück wird vom Barockensemble "Musica Sequenza" unterstützt. Dieses führt die strukturierten Improvisationen auf historischen Instrumenten aus. "HERMES" wurde mit Gesang, Barockfagott, Glasflöte, Darmsaiten Streicher, Violon, Theorbo, Lyra und persischen Perkussionsinstrumenten sowie mit Field Recordings und 3D-Sounddesign instrumentiert. All diese Klänge verschmelzen in diesem sinnlichen und aufregenden Meisterwerk.

"HERMES" erscheint am 12.04. bei Neue Meister - doch zunächst gibt es den ersten Vorgeschmack: "Aesop" ist ab heute auf allen gängigen Plattformen zu hören und steht zum Download bereit.