News
29. Mrz

“Resonanz” – das neue Album von Arnold Kasar ist draußen

Arnold Kasar ist ein "digitaler Nomade". So entstand sein neues Album "Resonanz" auf dem Streckennetz der Eurocity Züge, das Berlin mit Prag, Prag mit Breslau und Breslau mit Wien verbindet. Auf diesem Reisen sichtete er bereits getätigte Aufnahme, hielt die Eindrücke des Tages als Klangniederschrift fest und stellte das neue Soloalbum zusammen.

Die auf "Resonanz" enthaltenen Stücke sind alle auf die gleiche Art und Weise entstanden: Die Klavierimprovisationen werden allesamt aufgezeichnet und archiviert. Dann und wann pickt sich Arnold Kasar einzelne Aufnahmen heraus und bearbeitet diese bis zur Unkenntlichkeit.

"Ich habe einen Werkzeugkasten portabler Synthesizer, aus dem alles entsteht. Ich kann also jederzeit vom Klavier in Richtung Elektronik gehen und zurück zum Solopiano, oder beides vermischen," so Arnold Kasar. Diesen Prozess bezeichnet er als Medienwechsel, von der Beobachtung zur dekonstruierten Melodie, zum düsteren Drone und zurück zur Betrachtung.

Das neue Album "Resonanz" ist ab heute auf allen gängigen Plattformen erhältlich.