News
31. Mai

HELIKOPTER – DIE ZWEITE SINGLE VON CEEYS

Auf ihrem neuesten Album "Hiddensee" machen sich Daniel und Sebastian Selke an die monumentale Aufgabe, nach verlorenen Zeiten zu suchen in einem Dialog, in dem beider Erinnerungen in einer Weise nebeneinander stehen und sich ergänzen, wie es wohl nur in einer Bruderbeziehung möglich ist.

Die Dualität von Ost und West, Neuem und Vertrautem, spiegelt sich deutlich im Musikstil von CEEYS wider, der Einflüsse klassischer Lichtgestalten wie Bach, Händel, Haydn, Mozart und Beethoven mit weniger bekannten ostdeutschen Künstlern und den zeitgenössischen Musikern, die Sebastian und Daniel nach dem Mauerfall kennen lernten, vereint.

Das Verschmelzen historischer Zeitabschnitte erstreckt sich bis in die für das Album genutzten Instrumente, wo neben Cello und Klavier auch Instrumente der realsozialistischen Epoche zum Einsatz kommen. Zum Studio-Setup von CEEYS zählten so ein vollanaloges Mischpult mit High-End-Röhrenvorverstärkern, das ursprünglich in den 1960er und 1970er Jahren für den professionellen Rundfunk gebaut worden war, sowie eine Auswahl restaurierter Mikrofone, Federhall-Systeme, Tasteninstrumente und Rhythmusboxen mit Liebhaberwert aus ostdeutscher oder sowjetischer Produktion der 1950er bis 1980er Jahre. Ergebnis dieser Annäherung verschiedener Zeitabschnitte, die sich im Stil wie in der Technologie äußert, ist ein einzigartiger experimenteller Sound, eine Mischung aus Jazz, Ambient und Klassik.

Ab heute gibt es den zweiten Vorgeschmack auf das kommende Album: "Helikopter" kann ab sofort auf allen gängigen Plattformen gehört werden.