News
13. Feb

Neue Meister – Modern Classical Music VII

Die siebte Episode der Berliner Konzertreihe Neue Meister zeigt erneut, wie vielseitig moderne Klassik der Gegenwart sein kann und versammelt ein neues, urbanes Konzertpublikum um sich. Präsentiert wird eine Vielzahl von vielversprechenden neuen Künstlern der Szene sowie ein ganz besonderer Gast: Die erfolgreiche Pianistin Olga Scheps, die bereits mit dem ECHO Klassik ausgezeichnet wurde, spielt exklusiv einen Ausschnitt aus ihrem neuen Album "100% Scooter – Piano only".

Das Berliner Multitalent Sebastian Studnitzky, Trompeter, Komponist und Pianist, zeigt sein vielseitiges Können mit seinem Werk "Memento", das zwischen Jazz und Klassik changiert und die Musikrichtung "Third Stream" in neuem Glanz auferstehen lässt.

Glänzend wird es auch bei Marina Baranova: "Unfolding Debussy" heißt ihr neues Album, das im März bei Neue Meister erscheint und verborgene Facetten des bekanntesten Komponisten des Impressionismus aufzeigt. "Orchestroniker" Fabian Russ präsentiert ein eigens für den Anlass komponiertes Werk. Dabei lässt er Klassik und Elektronik in der ihm eigenen Art und Weise verschmelzen: Die Uraufführung des Stückes "Die wäldernen Werkstätten" verspricht eine märchenhafte Reise ins Unterholz des Bewusstseins zu werden.

Außerdem live mit dabei: Der Wahlamerikaner Daniel Wohl, der die Möglichkeiten der digitalen Klangerzeugung in fantasievoller Weise ausschöpft, sowie der Schlagzeuger Johannes Fischer, der seine Version der Telemann’schen Tafelmusik in einer Rekomposition vorstellt, die alle Stilgrenzen sprengt.

Jetzt Tickets bestellen!

Line-Up:
Olga Scheps
Sebastian Studnitzky
Marina Baranova
Fabian Russ
Daniel Wohl
Johannes Fischer

Ensemble:
Deutsches Kammerorchester Berlin