Biographie

Reentko Dirks arbeitete als Gitarrist, Komponist und Produzent mit renommierten Institutionen und Künstlern weltweit, so dem Cirque du Soleil oder der Semperoper Dresden, spielte mit Größen wie YoYo Ma, Peter Bruns, Ben Becker oder der Akkordeonistin Ksenija Sidorova und war eingeladen in legendäre Spielstätten wie die Carnegie Hall, das 92Y in New York, Concertgebouw Amsterdam oder die Tschaikowsky Hall in Moskau.

Von 2012-2015 engagierte ihn Giora Feidman als Musiker und schließlich als Komponisten für sein Ensemble.

Zudem schreibt er Filmmusik, zuletzt für den tschechischen Blockbuster “Nationalstraße” (nach dem Besteller von Jaroslav Rudiš, mit dem Pianisten Clemens Christian Poetzsch).

Seit 2012 ist er Teil des European Guitar Quartet und seit 2019 Mitglied des Ensembles Masaa, welches 2021 mit dem Deutschen Jazzpreis ausgezeichnet wurde.

Das 2021 veröffentlichte Album “Istanbul 1900” mit dem türkischen Gitarristen Erkin Cavus erhielt in der Presse überragende Kritiken und platzierte sich in einigen Ländern sogar in den Charts.

Seine unorthodoxe Spieltechnik, inspiriert durch die intensive Auseinandersetzung mit Flamenco und außereuropäischer, insbesondere arabischer Musik, verbindet verschiedene Genres und Klangkulturen zu einem unkonventionellen Sound, der vielfach mit Preisen bedacht wurde.

Reentko Dirks (geb. 1979 Bad Gandersheim) studierte in Dresden bei Prof. Thomas Fellow „Acoustic Guitar” und blieb der Musikhochschule als Dozent verbunden. Er initiierte und begleitete zahlreiche, teils preisgekrönte Projekte gemeinsam mit Künstlerkollegen, so das Gitarrenduo „Dirks und Wirtz“ (2006 European Guitar Award) oder “Annamateur und Außensaiter” (2008 Deutscher Kleinkunstpreis). Für das Grimme-Preis nominierte TV-Format “Zärtlichkeiten im Bus” arbeitete er mit namhaften Pop-Acts wie Bosse, Max Mutzke, Samy Deluxe, Yvonne Catterfeld, Enno Bunger oder Andreas Bourani.

Als Dresdner Publikumsmagnet etablierte sich das Event-Format „Betreutes Singen” (mit dem Schlagzeuger und Percussionisten Demian Kappenstein). Seit 2020 wurde es als regelmäßiger Live- Act ins Programm der Filmnächte am Elbufer aufgenommen. Hierbei kommt Reentkos enzyklopädisches Musikwissen zum Tragen, da er die gesamte Rock/Pop- Geschichte auf Zuruf spielen kann.

Reentko ist D´Addario Artist.

Neue Meister