Informationen

Das Album ÜberBach ist eine Sammlung von Kompositionen des in München lebenden Komponisten Arash Safaian über Themen von Johann Sebastian Bach. Safaian nimmt unterschiedliche Stücke Bachs – von Chorälen über Orchesterwerke bis zur Orgel- und Klaviermusik – zum Ausgangspunkt für seine Arbeit und stellt daraus fünf Konzerte für Piano, Vibraphon und Kammerorchester zusammen. Es handelt sich dabei um Neukompositionen nach Bach.

Arash Safaians musikalischer Partner ist der international renommierte Pianist Sebastian Knauer: „Als ich das erste Beispiel von ÜberBach zu hören bekam, war ich sofort Feuer und Flamme für das Projekt. Die Virtuosität der Klavierstimme, die melodiöse Kraft der Kompositionen und der dichte Klang haben mich tief beeindruckt. Ich dachte Bach zu hören und doch klang das zu modern für das Original.“

Bereits am nächsten Tag rief Sebastian Knauer bei seinem langjährigen musikalischen Partner, dem Zürcher Kammerorchester an. Er organisierte die Aufnahme und entwickelte mit Safaian das Projekt weiter. Für den schimmernd kristallinen Klang holten sich die beiden den aus Luxemburg stammenden Multi-Percussionist Pascal Schumacher mit an Bord. Er spielt das Vibraphon, das mit dem Klavier verschmilzt. Zusätzlich reichert ein Synthesizer den Klang des Basso Continuo an - eine Funktion, die bei Bach die Orgel erfüllte.

Im Kern des Projektes steht die Idee, eine Musik zu kreieren, in welcher man Bach hört, ohne Bach zu hören. Arash Safaian entwickelt die in den Kompositionen von Bach bereits angelegten musikalischen Ideen weiter und interpretiert sie neu:
„Für mich sind Bachs Werke Musik in ihrer reinsten Form. Sie braucht keine Dekonstruktion, keine historische Einordnung. So meine ich immer, die Grammatik der Musik zu hören. Deshalb habe ich mich entschieden, Musik über Bachs Musik zu komponieren. Dabei verhält es sich für mich wie mit einem Blick in eine Landschaft, die man durch das eigene Auge interpretiert.“

(c) Gregor Hohenberg

News

  • Ansicht